Sylvia Eckermann      works   video-documentations   catalogue   bio   articles   contact

Sylvia Eckermann, wetfriction

 

 

raumatmen | wet f{r}iction  2005

 

—an audio-visual space-skin - digital video 70' loop

created for an exhibition on Science Fiction - Kindermuseum ZOOM, Museumsquarter Vienna A 2005
sound: szely

 

 

 
           

 

 

raumatmen | wet f{r}iction an audio-visual space-skin

 

The inside skin of a space station is enveloped in large size projections. The space station is not comprised of inflexible, rigid material - it is not hardware but wetware - it is a breathing, living bio-substance - a flexible membrane which moves - future material maybe discovered in an extraterrestrial lab… The exhibition space is thus transformed into a living organism.
An acousmatic and sound-architectural structure intensifies the intended effect of Raumatmen (of a 'breathing of the space').
The sound aura - a matrix of speakers which is installed on the ceiling, walls and floor - allows the space to breathe.

 

 




raumatmen | wet f{r}iction, freeze frames, digital video



Die Innenhaut der Raumstation SKYLAB 5 ist mit großflächigen Projektionen eingehüllt, keine starre Oberfläche - nicht Hardware sondern Wetware - eine atmende, lebende Biomasse - eine flexible bewegliche Membran – ein Material der Zukunft vielleicht in einem außerirdischen Labor entdeckt. Der Ausstellungsraum wird somit in einen lebenden Organismus verwandelt.

Die akusmatische und klangarchitektonische Struktur verstärkt diesen Effekt. Eine Klangaura, welche über die im Raum, an Decken und Wänden mit Hilfe einer Lautsprechermatrix etabliert wird, lässt den Raum "atmen" und gibt, wie ein Pulsschlag, Auskunft über den Energiezustand der Station. Rhythmus und Intensität werden durch die Aktivität der Kinder allmählich gesteigert.

Die Projektionen als auch die Klangarchitektur erzeugen einen ephemeren, sich ständig verändernden "Raum im Raum".


Raumstation Skylab 5 Kindermuseums ZOOM, MQ Vienna AT
Sep 28 2005 - March 12 2006

curated by: Katharina Oder, concept: Karin Harrasser,

architectur: LIQUIFER: Barbara Imhof, Waltraut Hoheneder

 

 

3rd International Digital Art Festival, Changzhou CN

Sept 28 - Oct 1 2006